Organtraining – Nieren

Laufzeit: ca. 4 Stunden

Das Hören spricht andere Sinne an als das Lesen und erreicht damit tiefere Schichten des Bewusstseins. Auch beim Hören einzuschlafen, ist völlig in Ordnung, denn hier sollten subliminale Kräfte wirken, um uralte zelluläre Schlacken und Ungleichgewichte mit der Zeit zu lösen. Wiederholung ist empfohlen.

Diese Folge der Organtraining Serie 12/2 wurde 2021/22 von von Bettina Taubert gesprochen und ist als Produktion unseres Vereines entstanden. Wir freuen uns sehr, Sabine Wolfs wunderbare Heilreihe somit für Euch vollenden zu können. Danke Bettina!

WICHTIGER HINWEIS: Dieses Produkt wird euch über kristallmensch.tv als Stream und Download zur Verfügung gestellt. Falls ihr dort noch nicht registriert seid könnt ihr das hier möglichst VOR dem Kauf erledigen. Ihr findet ihr Eure Einkäufe dann automatisch dort nach dem Anmelden unter „Meine Inhalte“.

15,00

Artikelnummer: WOTH-10 Kategorien: ,

Organtraining Nieren

aus ZWÖLF/1, leicht gekürzt)

„Wer ich bin, fragst du? Sicherlich bin ich viel zu komplex, um es dir auch nur annähernd erklären zu können - zumindest, was das eingeschränkte Auffassungsvermögen deines Verstand angeht. Oh nein, das ist keine Beleidigung, sondern nur die Klarstellung der Tatsache, dass die größten schöpferischen Fähigkeiten nicht im Kopf, sondern in deinem Körper liegen. Dein Kopf kümmert sich um das Hier und Jetzt, deine Organe um die Epochen und Chroniken der Vergangenheit und der Zukunft.

Ich bin - und organisiere - eine unfassbar vielfältige, komplexe Welt: unüberwindlich erscheinende Gegensätze und das vollkommene Miteinander der Pole: deine Beziehung zu dir selbst, zu den Eltern und Kindern, zu den Menschen dieser Welt, die Verbindung zwischen deinem Körper und den Naturwesen: deine Beziehung zu Himmel und Erde.

Überall wäge ich ab und gleiche aus zwischen dem väterlichen und mütterlichen Prinzip, zwischen Dunkelheit und Licht, Basis und Säuren, Aktivität und Ruhe.

Auch mir hast du die Arbeit in letzter Zeit erschwert. Wenn du sagst: „Meine Nieren machen mir Probleme ...“ dann ist das die Einfältigkeit und Arroganz des Egos, das keinen Überblick hat, aber glaubt, alles beurteilen zu können.

Viele Gedanken erzeugten dunkle Minerale und verhärteten mich. Nierensteine sind auskristallisierte, versteinerte Tränen vergangener Zeiten, unerlöste Verhärtungen uralten Denkens. Viele Emotionen erzeugten dunkle Säuren und verätzten mich. Fluten düsterer Gefühle griffen meine Grundfesten an und laugten mich aus.

Lange hast du meine dunklen Mantelkräfte überstrapaziert und ihnen damit eine unnatürliche Macht verliehen: Zweifel, Zwiespalt, Verzweiflung und Kritiksucht: „Das eine ist richtig, das andere falsch. Das Eine muss bekämpft werden und das andere beschützt.“ Entweder-oder! Beides gemeinsam erschien dir niemals richtig.

Doch wann immer du das Eine gewählt hast, kehrte sich dein Leben dem Anderen zu - in der verborgenen Partnerschaft zwischen der Dunkelheit und dem Licht.

Ich hüte deine Lebenswege zwischen den Gegensätzen. Ich schenke dir unerschöpfliche Kraft und bin wie zwei Mühlsteine, zwischen denen dein Leben manchmal wie ein Getreidekorn liegt - und droht, zerrieben zu werden.

Ehre den Zweifel, die Kontrolle und die Abhängigkeit, damit meine leuchtende Kernkraft wieder frei werden kann: das tiefe Verständnis vom Leben und der Gemeinschaftsgeist.“

 

Die verborgenen Schätze der dunklen Nieren-Gefühle

  • Zweifel: Die Welt hat uns beigebracht, zu glauben, was sie und lehrt. Also haben wir gelernt, an uns selbst zu zweifeln. Denn wir fühlen anders. Der Zweifel   ist ein Warnsignal der Seele, das uns zur eigenen Wahrheit hindrängt.
  • Kritik / Sucht: Kritik: die innere Fähigkeit, Dinge einzuschätzen, zu verstehen, anzuerkennen, zu würdigen und zu verbessern. Kritiksucht entsteht aus der inneren Qual, die entsteht, wenn wir uns selbst nicht genug sind (ausgeschlossene Seele).
  • Kontrolle/Sucht: Kontrolle: Die innere Fähigkeit und der Mut, Dinge in ihrer Richtigkeit Angemessenheit zu überprüfen und richtigzustellen. Führungsqualität als spezifische Seelenfacette. Kontrollsucht kompensiert die unerfüllten Seelenbedürfnisse nach innerer Gemeinschaft.
  • Abhängigkeit: Sie ist ein Zeichen der Meister: die Fähigkeit, sich an die Entwicklung anderer zu binden, ohne Kontrolle darüber, wann sie erfüllt ist. Beispiel: die dunklen Hüter, die sich auf Zeitalter in ihre Position begeben haben, um den Seelen auf ihrem Reifeweg zu dienen. Das Ego sagt: „Von anderen abhängig sein.“  Die Seele sagt: „Für andere da sein.“
  • Verzweiflung: Verdichtete Form der vorigen, wenn die Seele ausgegrenzt ist und das Ego das Leben als Kampf ansieht,
  • Unklarheit: Dann wird es blind in der Vielfalt der eigenen Gefühle und Fähigkeiten.

Die Handbücher ZWÖLF/1 und vor allem  ZWÖLF/2 sind eine wunderbare Grundlage eures Organtrainings als Arbeitsbuch und Nachschlagewerk.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Organtraining – Nieren“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.